die Tiere aus Blog 1, oder auch das DISG Modell

Das Akronym DISG (engl. DISC oder DiSC) bezeichnet einen auf Selbstbeschreibung beruhenden Persönlichkeitstest (auch Profil oder Inventar genannt) mit den vier Grundtypen Dominanz, Initiative, Stetigkeit und Gewissenhaftigkeit. Es basiert auf einer Typologie von William Moulton Marston aus dem Jahr 1928. Historisch gesehen handelt es sich um eine der zahlreichen Typologien oder Psychographien. Die dem DISG-Modell zugrunde liegende Typologie beruht auf der Arbeit von William Moulton Marston.[4] John G. Geier entwickelte aus den Überlegungen Marstons diesen selbstbeschreibenden Persönlichkeitstest. Das Grundmodell von William Marston aus dem Jahr 1928 wurde bis heute nicht wesentlich verändert (siehe Abschnitt Kritik). Marston entwickelte seine Typologie durch die Theorie des „Motor Self“ und „Motor Stimuli“ aus dem Bereich der Physiologie Quelle: Wikipedia

D- FÜR DOMINANT, DIE FEUERROTEN der Adler

Personen dieser Gruppe treten sehr selbstbewusst, willensstark, entschlossen, durchsetzungsfähig, meist sogar konkurrierend auf. Anderen Personen gegenüber sind sie fordernd direkt vielleicht sogar autoritär. Beruflich sind sie energisch, sachorientiert und wollen Ergebnisse sehen, welche sich an den gesetzten Zielen orientieren. Die eigene Handlungsfreude hüllt diese Personen in ständige Aktivität. Andere können diese Personen schnell als aggressiv, intolerant und anmaßend einschätzen und das beherrschende und antreibende Auftreten ablehnen. Personen dieser Gruppe drücken ihre Gefühle nicht aus und haben insgesamt ein ausdrucksloses und eher kühles Auftreten.

• Selbstbewusst
• Willensstark
• Entschlossen
• Durchsetzungsfähig
• Konkurrierend
• Sachorientiert
• Handlungsfreudig
• Aggressiv
• Intolerant
• Anmaßend

I – FÜR INITIATIV, DIE SONNENGELBEN die Ente

Die Personen dieser Gruppe sind enthusiastisch, positiv, optimistisch und emotional. Anderen gegenüber treten sie offen, sogar anziehend und umgänglich auf. Sie bemühen sich um gute zwischenmenschliche Beziehungen und postulieren den Spaß am Leben auch während der Arbeit. Beruflich sind sie überzeugend und redegewandt. Dabei sind sie jedoch nicht dominant, sondern lassen stets dem Gegenüber die freie Entscheidungswahl. Manchmal konzentrieren sie sich auch stark auf externe Anerkennung. Als negative Punkte sind anzubringen, dass diese Personen von anderen schnell als hektisch und voreilig angesehen werden. Das aufgewühlte und extravagante Benehmen wird oft als Indiskretion und Ehrgeiz überzeichnet.

• Enthusiastisch
• Positiv
• Optimistisch
• Emotional
• Offen
• Anziehend
• Voreilig
• Extravagant
• Indiskret
• Ehrgeizig

S – STETIG, DIE ERDGRÜNEN das Eichhörnchen

Diese Personen erscheinen entspannt, zuverlässig, bescheiden, zurückhaltend und beständig. Sie erhoffen sich möglichst konstante Lebensumstände. Anderen gegenüber treten sie ermutigend, mitfühlend, geduldig und unterstützend auf. Beruflich sind sie besonders achtsam und teamfähig. In unklaren Situationen und auf Neues reagieren sie eher zurückhaltend. Ihre Gefühle äußern sie offen und zwanglos. In vielen fachlichen Berichten erscheinen sie zäh und stur, obwohl sie gleichzeitig eher fügsam und abhängig sind. Dies liegt an dem Willen, ständig die komplette Methodik zu verstehen und daran, dass sie keinerlei Unverständnis akzeptieren. Vielen Themen gegenüber wirken sie indifferent.

• Entspannt
• Zuverlässig
• Bescheiden
• Beständig
• Ermutigend
• Geduldig
• Mitfühlen
• Unterstützend
• Zurückhaltend
• Zäh

G – GEWISSENHAFT, DIE EISBLAUEN der Hase

Personen dieser Gruppe erscheinen strukturorientiert, diszipliniert, symptomatisch und eher besonnen. Sie setzen hohe Maßstäbe an sich selbst und andere, besonders an Personen im direkten Umfeld. Anderen gegenüber treten sie kritisch, hinterfragend und formal auf. Beruflich scheinen sie eher vorsichtig und präzise, da sie stets vor jedem Handeln alles sorgfältig durchdenken. Für sie zählt die Qualität der Analyse. Sie erscheinen häufig distanziert und lehnen jede Form von Autorität ab. Am liebsten kommunizieren sie schriftlich. Ihre steife und sture Art wird oft als kalt empfunden. Ihre Unentschlossenheit wird oft als misstrauen gewertete.

• Strukturorientiert
• Diszipliniert
• Besonnen
• Präzise
• Sorgfältig
• Kritisch
• Hinterfragend
• Formal
• Vorsichtig
• Steif

Selbstverständlich gibt es nie nur schwarz oder weiß und das DISG Modell ist auch sehr kontexttualisiert zu betrachten. Und natürlich gibt es auch Mischtypen. Hierzu gibt es mehr oder weniger umfangreiche Tests, anhand der Ergebnisse du eine recht gute Einschätzung deiner bevorzugten Farbe erhältst.
Zum DISG Modell gibt es sehr viele Informationen im Internet oder auch in den verschiedenen Fachbüchern. Vielleicht gönnst du dir einfach mal eine Stunde in einem guten Buchladen zu diesem Thema. Gerne kannst du auch mich anrufen unter 0177-369 82 63 oder per Mail: sf@klarheit-schafft-erfolg.de kontaktieren.

Welche Farbe gehörst du an?

Beim nächsten Mal geht es um die einzelnen Farben in Bezug auf Partnerschaften

Schöne bunte Zeit wünsche ich dir bis dahin

deine Silvia