Typisch Mann? Moderne Rollen, Anforderungen und Aufgaben!

Die Frage, wann ist ein Mann ein Mann, ist nicht einfach zu beantworten. Jungs und Männer verfallen ebenso wie Mädchen und Frauen mit zunehmendem Alter in die gesellschaftlich definierten klassischen Rollen. Während die Gleichberechtigung der Frauen gesellschaftlich vorangetrieben und gefordert wird, geraten Männer und ihre Lebenswelten immer mehr ins Abseits.

Was zeichnet das Bild vom modernen Mann aus?

Während früher die Rollen zwischen Mann und Frau bezüglich Erwerbsarbeit und Hausarbeit bzw. Kindererziehung klar verteilt waren, ist spätestens seit Ende der 60er Jahre reichlich Bewegung in tradierte Geschlechterrollen gekommen. Die Emanzipation der Frau bezogen auf eine moderne Vereinbarkeit von Familie und Beruf brachte neue veränderte Anforderungen an die klassische Rolle des Mannes mit sich. Moderne Männer, so die Forschungstheorie, sind welche, die sich an Hausarbeit und Kinderbetreuung möglichst gleichberechtigt beteiligen. Dabei überprüft kaum jemand, ob schon Lippenbekenntnisse diese Aussage unterstützen oder, ob es praktisch im Alltag gelebt wird. Trotz Novellierung des Sorge- und Familienrechts leiden viele Väter nach Trennungen unter Umgangsproblemen. Dazu kommen finanzielle und materielle Verluste und oftmals das Gefühl der Kränkung. Familie ist und bleibt ein gesellschaftlicher Status, dessen Verlust der ein oder andere nur schwer bis gar nicht verkraftet.

Was wird von Männern erwartet?

In den meisten Fällen, dass sie funktionieren! Sei es als Partner, Väter oder Manager – Männer werden öfter als Frauen von außen entsprechend ihrer Rollen gemessen und bewertet. Umso leichter fällt es diesen Rollen Erwartungen und Merkmale ohne die Berücksichtigung von Emotionen und Gedanken zuzuschreiben. Das liegt vor allem daran, dass Männer im Gegensatz zu den meisten Frauen nicht dazu neigen, ihre Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse offenherzig mitzuteilen. Sie reden gern über Arbeit, Politik oder Sport aber eben nicht über sich. Gerade in beruflichen und partnerschaftlichen Krisen, wo Männer plötzlich aus ihren bisherigen Rollen gerissen werden, wirken sie verloren und orientierungslos. Viele werden einfach körperlich und seelisch krank. Das muss nicht sein.

Coaching auf Augenhöhe

Als Männercoach beschäftige ich mich täglich mit den Herausforderungen, Wünschen und Gedanken von Männern und den vielfältigen Anforderungen, die durch Gesellschaft, Partnerschaft, Beruf und Alltag an Dich, als Mann, gestellt werden. Ich weiß, dass Du an diesen Anforderungen zerbrechen kannst und, dass es jemanden geben muss, mit dem Du über Deine Herausforderungen mit den verschiedenen Rollen, über Deine Bedürfnisse, Wünsche und Gefühle sprechen kannst. Das kann den Erfolg der Partnersuche verbessern und Dir viel Liebeskummer durch Fehlversuche ersparen. Ebenso kannst Du das Coaching bei mir nutzen, um Erwartungen, die an Dich in Deiner Partnerschaft, als Vater, Sohn, Ehemann, Mitarbeiter und Führungskraft gestellt werden, zu besprechen.

Gemeinsam sorgen wir für Klarheit

Des Weiteren bin ich gern Dein Ansprechpartner, wenn Deine Beziehung zu scheitern droht oder Du einfach Klarheit bei der Standortbestimmung benötigst. Meine Botschaft für Dich ist: Klarheit schafft Erfolg, auch in der Liebe und geliebt zu werden, ist das, was wir uns alle im Leben am meisten wünschen. Damit dieser Wunsch sich auch bei Dir erfüllt, kontaktiere mich noch heute für ein kostenfreies Erstgespräch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.